Willkür bricht sich Bahn

UPDATE: Die Veranstaltungen wurden vom Verwaltungsgericht nach Beschwerde zugelassen.

Berlin und Hamburg liefern sich Wettrennen
Offenbar ist zwischen Hamburg und Berlin der Wettbewerb ausgebrochen wer schneller Recht, Gesetze und Ordnung schleifen, und die Bürger des Landes vor den Kopf stoßen kann.

Nach dem der Bürgermeister der Stadt Hamburg (wohlgemerkt ein Parteimitglied der SOZIALdemokratischen Partei Deutschlands) klar für das 2G-Modell plädiert, und damit – OHNE Ausnahmeregelung – auch Schwangere und Kranke von der gesellschaftlichen Teilhabe ausschließen möchte, legt Berlin – wie zu erwarten – nach.

Behinderung im Wahlkampf ?
Die beiden obigen Veranstaltungen wurden vor wenigen Stunden verboten.

Der Basis liegt ein 22-seitiger Verbotsbescheid vor.

Zitat nach einer langen Ausführung der derzeitigen pandemischen Situation:

„Bereits vor diesem Hintergrund ist aus hiesiger Sicht die von Ihnen angezeigte Versammlung zu verbieten, da aufgrund der Erfahrungen mit Versammlungen aus der Querdenker-Szene zu erwarten ist, dass Sie Regelverstöße der großen Mehrheit oder auch aller Versammlungsteilnehmenden dulden bzw. zumindest diesen nicht entschieden entgegentreten werden.“

Es folgen weitere 17 Seiten, in der verschiedene Veranstaltungen der Querdenker aufgezählt und in ihrem sogenannten Gefahrenpotential beschrieben werden.

Da es sich offensichtlich um Willkür und mangelndes Unterscheidungsvermögen handelt und dadurch zudem unsere Wahlwerbeaktivität behindert wird, wurden umgehend Rechtsmittel eingelegt.

Sippenhaft und prophylaktische Verbote von Demonstrationen nach Thesen und gegen jede Evidenz.

dieBasis wählen und der Willkür ein Ende bereiten !

An der Basis

Weitere aktuelle Themen

Aktuelles

Bewegungstipps

Frische Luft stärkt das Immunsystem. Wir möchten euch daher gerne folgenden Service bieten: Meldet uns per eMail wenn Ihr alleine und spontan spazieren gehen möchtet,

weiterlesen
Aktuelles

Es REICHT – handeln JETZT

Die aktuelle Politik möchte auf Teufel komm raus den riesigen Elefanten im Raum ignorieren. Dabei kann nicht sein was nicht sein darf.  Das Fass zum

weiterlesen

Diese Seite ist ein Gemeinschaftsprojekt der
3 Kreisverbände dieBasis

Rottweil
Tuttlingen
Schwarzwald Baar

Kontakt
kontakt@diebasis-regio.de

Spenden
Kreisverband Rottweil
Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar
IBAN: DE54 6439 0130 0313 1280 06
BIC : GENO DES 1 TUT
Verwendungszweck: „Kreisverband Rottweil“

Kreisverband Tuttlingen
Sparkasse Tuttlingen
IBAN: DE40 6435 0070 0008 5985 52
BIC : SOLA DES 1 TUT
Verwendungszweck: „Kreisverband Tuttlingen“

Kreisverband Schwarzwald-Baar
Sparkasse Schwarzwald-Baar
IBAN: DE36 6945 0065 0151 0721 14
BIC : SOLA DES 1 VSS
Verwendungszweck: „Kreisverband Schwarzwald-Baar“